Wer wir sind

​Das Studentenforum im Tönissteiner Kreis e.V. ist ein gemeinnütziger Zusammenschluss international engagierter Studenten, Doktoranden und junger Berufstätiger. Seine Mitglieder initiieren Projekte und gestalten Dialoge zwischen der jungen Generation und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien. Das Netzwerk verbindet engagierte und international orientierte Studierende und junge Berufstätige aller Fachrichtungen. Das Forum ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Die Arbeit steht in regem Austausch mit dem Tönissteiner Kreis e.V. und dessen Trägerverbänden und bereitet die Mitglieder des Studentenforums auf die Bewältigung internationaler Aufgaben in verantwortungsvollen Positionen vor.

Der Tönissteiner Kreis e.V.

Der Tönissteiner Kreis ist ein Netzwerk auslandserfahrener Führungskräfte. Er ist überparteilich, interdisziplinär und generationenübergreifend. Zu seinen Zielen gehört es, die internationale Ausrichtung von Führungsnachwuchs zu fördern. Der Kreis versteht sich als Dialog- und Projektforum für gesellschaftsrelevante Themen und gemeinnütziges Engagement. Er greift Impulse aus der internationalen Diskussion auf, um die Innovationsfähigkeit und Weltoffenheit in Deutschland zu stärken. Seine Trägerverbände sind der BDI, der BDA, die DIHK sowie der DAAD.

SFiTK_Logo.png
logo_toeniss_ohne_Hintergrund.png

Mark

Gyöngyösi

Mark Gyöngyösi(22) hat Economics, Management sowie Internationale Beziehungen an der London School of Economics sowie der Sciences Po Paris und der Université de Lorraine studiert. Durch Studium und Praktikum in Shanghai vertieft er 2018/19 seine China-Erfahrungen im Rahmen des China-Stipendien-Programms der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Zuvor hat er als "kulturweit"-Freiwilliger in Kooperation mit dem Goethe-Institut Peking ein halbes Jahr in Qingdao verbracht.

Rebecca

Swalve

Rebecca Swalve(25) hat Rechtswissenschaft an der Universität Passau studiert und gerade das erste Staatsexamen abgelegt. Sie ist Alumna des China-Stipendien-Programms der Studien­stiftung des deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und verbrachte 2014/15 ein Studienjahr an der Universität Nanjing.

Lara

Render 

Lara Render(22) studiert Physik in einem deutsch-französischen Studiengang an der Universität des Saarlandes, der Université de Lorraine und der Universität Luxemburg.  Im Rahmen eines Auslands­semesters mit Semester at Sea fuhr sie 2016 zum ersten Mal nach China. Im Frühjahr 2017 nahm sie am Studentenprogramm von Huawei teil, im Rahmen dessen sie einen Sprachkurs in Beijing absolvierte und das Huawei Headquarter in Shenzhen besuchte.

Lara ist Stipendiatin der Heinrich Böll Stiftung.

Nadja

Yang

 Nadja Yang(21) studiert Chemie-Ingenieurwesen an der Technischen Universität München und verbringt durch das CSC Stipendium ein Semester an der Tsinghua Universität Peking. Im Rahmen eines Freiwilligendienstes ver­brachte sie 2015/16 ein Jahr in Shanghai und wirkte beim Tag der offenen Tür in der Deutschen Botschaft Peking mit. Sie ist Stipendiatin der Studien­stiftung des deutschen Volkes, der Deutschlandstiftung Integration, der Fulbright Kommission und Teil des Elitenetzwerks Bayern. Auch erhielt sie das Deutschlandstipendium über BASF und nimmt ebenfalls an Semester at Sea teil.

Kontakt: deutschchinesischerdialog@toenissteiner-studentenforum.de

 

Unser Schirmherr und Partner:        Unsere Förderer:

  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon